Die zwölf Sternzeichen


Sternzeichen werden in der Astrologie auch als Tierkreiszeichnen bezeichnet und benennen die zwölf Abschnitte, welche bei der Bewegung der Bahn der Sonne während eines Kalenderjahres entstehen. Über diese Definition konnte die westliche Kultur sich auf 12 Sternzeichen insgesamt einigen, welche seither die in dem vordefinierten Zeitraum geborenen Menschen angesegnet werden.

Die dabei entstandenen Tierkreiszeichnen, oder auch Sternzeichen, zählen verschiedene Fabelwesen und ältere Wesen aus der Mythologie, als auch echte Tiere zu Ihren eigen. So wurden über die Astrologie der Wassermann, die Fische, der Widder, der Stier, die Zwillinge, der Krebs, der Löwe, die Jungfrau, die Waage, der Skorpion, der Schütze und der Steinbock als Sternzeichen definiert.

Allen Sternbildern ist dabei ein bestimmter Zeitraum im Jahr zugeteilt, unter denen der Aszendent und die Ekliptik der Sonne den Himmelsraum für sich halten.


Wählen Sie ihr Sternzeichen:


Grundverschiedene Sternenbilder

Die dabei ergründeten Sternzeichen könnten nicht nur in ihrer Charakteristik und der Wahl des Fabel- oder Tierwesens welchen sie zu Grunde liegen, nicht verschiedener sein. Sternzeichen sind in der westlichen Astrologie und Esoterik fest verankert, weshalb sie längst nicht mehr lediglich einer kleinen Gruppe von Menschen vorbehalten sind, sondern über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich ihren Weg in Tageszeitungen, Fernsehshows oder allgemeiner Literatur gefunden haben. Aktuell wissen über 98 Prozent aller Deutschern über 14 etwas mit dem Begriff Sternzeichen anzufangen, während sogar über 73 Prozent auf Anhieb ihr eigenes Sternzeichen betiteln können. Ein Trend, der sich auch in der Popularität von Horoskopen abzeichnet. Waren diese vor 50 Jahren weitestgehend unbekannt oder wurden von der allgemeinen Bevölkerung konsequent ignoriert, neigen mittlerweile immer mehr Deutsche zu einem Blick in ihr tägliches Horoskop. Über 40 Prozent aller Deutschen lesen sogar spezifische Horoskope zu ihrem Sternzeichen, wie beispielsweise ein Karriere-, Liebe- oder Partnerhoroskop. Ein Trend der nicht nur die Esoterik- und Astrologieszene beglückt, sondern auch zum Fortschritt der jeweiligen Analysen der Sternbilder beiträgt.

Charakterstärken der einzelnen Sternzeichen

In den Tageshoroskopen wird immer wieder deutlich, welche Sternzeichen gewisse Charaktertendenzen aufweisen und inwieweit das eine Sternbild mit dem anderem harmoniert. Allen zwölf Sternzeichen wird eine allgemeine Charakteristik ihrer Verhaltensweisen zugeschrieben, welche sich auch verteilt auf die Horoskope regelmäßig niederschlägt. Auch aufgrund ihrer astrologischen und esoterischen Bedeutung, gelten Sternzeichen längst nicht mehr als Partygag oder witziger Wegbegleiter, sondern genießen für immer Menschen eine wesentlich wichtigere Bedeutung. Wer sich mit seinem Sternzeichen besonders vereint und in Harmonie fühlt, lässt sich die Himmelsmacht vielleicht sogar tattoowieren.